Kundmachung

EFRE-IWB Stadt-Umlandkooperation
„Stadtregion Aist-Naarn“


Die Stadtgemeinde Perg hat sich gemeinsam mit den Gemeinden Arbing, Naarn und Schwertberg in Form des Stadtregionalen Forums „Stadtregion Aist-Naarn“ zu einer Stadt-Umlandkooperation zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Stadtregio-nale Strategie zu entwickeln und somit der bestehenden engen räumlichen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Verflechtung Rechnung zu tragen.

Lesen Sie mehr…

„IWB2014-2020″/ Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung


Verordnung der Bundesregierung über die Ausschreibung der Wahl zum Nationalrat am 15.10.2017, die Festsetzung des Wahltages und des Stichtages.
Lesen Sie mehr…


Stellenausschreibungen

Stadtamt Perg„Qualifizierte Sachbearbeiterin/Qualifizierten Sachbearbeiter für die Bauabteilung“ BautechnikerIn
(Vollbeschäftigung – 40 Std.)
Bewerbungsbogen

Lebensquell Bad Zell(Jung-) Koch/in und Kellner/in


Petschlweg
Widmung für den Gemeingebrauch sowie Einreihung als Gemeindestraße

Marderweg
Widmung für den Gemeingebrauch sowie Einreihung als Gemeindestraße

Dachsweg
Widmung für den Gemeingebrauch sowie Einreihung als Gemeindestraße

Zufahrt Memishoski
Auflassung einer Fläche westlich der Liegenschaft Lebigner Straße 23
Auflassung einer öffentlichen Verkehrsfläche


Baumschädling bedroht heimische Laubhölzer
Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist ein gefährlicher Laubholzschädling, der trotz entsprechender Importkontrollen auch bei uns in Europa immer wieder mit unzureichend behandeltem Verpackungsholz eingeschleppt wird.
Lesen Sie mehr…

Sommertheater: „Dinner für Spinner“

Der Kulturhof-Perg besteht seit 2015 und ist dabei, sich als feste Kulturgröße in Perg zu etablieren. Nach zwei erfolgreichen Sommern spielt das Theater-Team rund um Intendant und Schauspieler Martin Dreiling in diesem Jahr die Erfolgskomödie „Dinner für Spinner“ des französischen Autors Francis Veber.

Inhalt:
Der Verleger Peter Baumann und seine Freunde teilen ein extravagantes Hobby: Allwöchentlich veranstalten sie ein „Dinner für Spinner“, zu dem jeder der Gäste abwechselnd einen sorgfältig ausgewählten Gast mitbringt – einen absoluten Volltrottel, der dann zum Amüsement der anderen Gäste zum „Spinner des Abends“ gekürt wird. Mit dem Finanzbeamten Frank Pigon glaubt Baumann einen besonderen Glücksgriff getan zu haben, aber der Abend fällt ins Wasser und das Unglück nimmt seinen Lauf: Pigon bevölkert Baumanns Wohnung mit ungebeten Gästen, bringt ihn nah an den finanziellen Ruin und raubt ihm zu guter Letzt die Illusion, dass sich sein Leben irgendwann wieder normalisieren wird.

Weiterlesen