BookCrossing

BookCrossing auch in Perg!

Wenn Bücher auf Wanderschaft gehen und Ihnen entgegenkommen, dann sind Sie in der Lesestadt Perg!

In Perg sind unter dem Motto „Nimm mich mit, lies mich und lass mich wieder frei!“ hunderte Bücher unterwegs. „BookCrossing“ nennt man das im Rest der Welt – eine weltweite Bewegung zur kostenlosen Weitergabe von Büchern – natürlich nicht ohne den Hintergedanken, Lesen in weiten Teilen der Bevölkerung wieder attraktiv zu machen.

In den letzten Jahren ist Perg zur „Lesestadt“ geworden, mit BookCrossing soll ein weiterer Akzent gesetzt werden, der über die Grenzen unserer Stadt hinausreicht. Weltweit gibt es rund 890.000 „BookCrosser“ und etwa sieben Millionen Bücher, die auf Wanderschaft sind. Die „BookCrossing“-Zonen, sogenannte „Bücher-Rastplätze“ für die wandernden Bücher finden Sie in Perg hier:

Bücherrastplatz

Bücher-Rastplätze (zur freien Entnahme):

  • Allgemeine Sparkasse AG
  • Arbeitsmarktservice PERG
  • Bäckerei Winkler (Herrenstraße)
  • Bezirkshauptmannschaft PERG
  • Cafe Bäckerei Frauendorfer
  • Cafe Konditorei Kern
  • Familien- und Sozialzentrum PERG
  • Gebietskrankenkasse PERG
  • Kinderarzt Dr. Schwarzinger
  • Oberbank AG
  • Waldbad Perg
  • Raiffeisenbank Perg
  • Stadtamt PERG
  • Volkskreditbank AG
  • Campingplatz Au/Donau

Man kann ein Buch mitnehmen, lesen, zurückgeben, behalten oder irgendwo liegen lassen – im Zug, im Flugzeug, im Urlaub also überall dort, wo gerne gelesen wird. Dass man darauf aufpasst, damit die Bücher nicht im Regen oder im Schmutz landen, sie ev. in einen durchsichtigen Sack zu stecken, versteht sich für Bücherfreunde und Bücherfreundinnen von selbst.

Jedes Buch und jeder Rastplatz ist mit unserem Logo gekennzeichnet. Im Buch eingeklebt ist eine Info mit einem Link, wo man sich eintragen kann, aber auch vermerken kann, ob einem das Buch gefallen hat, wo man es gefunden oder wieder „losgelassen“ hat u.v.m.

Wir haben alle diese Bücher bereits unter www.bookcrossing.com registriert und mit einer BCID (BookCrossing Identitätsnummer) versehen, was man auch mit eigenen Büchern machen kann, die man auf Wanderschaft schicken möchte. Das Auffüllen der „Bücher-Rastplätze“ bleibt allerdings dem Arbeitskreis „PERGliest“ vorbehalten.

Unser Benutzername ist „pergliest@gmx.at und das Passwort lautet: „pergliest“.

Gleichzeitig wird für das Buch eine eigene Internet(unter)seite angelegt, auf der die aktuellen und zukünftigen Besitzer ihre Kommentare hinterlassen können.

BookCrossing wird auch vom Buchhandel begrüßt, es wird mittlerweile von namhaften deutschen Verlagen unterstützt, die mehrere tausend Bücher auf Wanderschaft geschickt haben. Es ist einfach schick, mit einem Buch unter dem Arm durch die Stadt zu flanieren, auf einer Parkbank oder im Cafehaus zu lesen. Wer keinen Computerzugang hat, schreibt seinen Kommentar einfach auf das Formular auf der Innenseite des Buches.

Auf den ersten Blick erscheint das alles etwas kompliziert – ist es aber nicht.

BookCrossing funktioniert auf der ganzen Welt – es müsste eigentlich auch in Perg möglich sein.