Waldbad – Ein Treffpunkt der Generationen

FRÜHER und JETZT:
Am Eingang des Naarntales liegt die um die Jahrhundertwende gebaute öffentliche Badeanstalt ‘Schwimmschule’- Waldbad. Diese Anstalt besuchten viele Feriengäste. Dort gab ein Schwimmlehrer den Kindern und Erwachsenen Schwimmunterricht.

Perg wurde nicht erst in den letzten Jahren als Sommerfrische entdeckt. Schon vor 50 Jahren gab es liebe Sommergäste, zumeist Wiener und Linzer (hervorragende Mitglieder des Wiener Burgtheaters waren vor 40 Jahren Sommergäste beim „Stiegenwirt“), welche Perg als Sommer-Erholungsplatz wählten. Wohl verdankt Perg in erster Linie seine Anziehungskraft für Sommergäste der herrlichen Naarn mit ihrem klaren, eisenbraunen Wasser. Die Schwimmschule, das Bad, vom hiesigen Verschönerungsverein bestens erhalten, bietet angenehmste Sommer- und Wasserfreuden für jung und alt.

Die günstige Lage von Perg bietet den Sommergästen angenehme Spaziergänge und Ausflüge sowohl in der Ebene wie in die waldigen Berge. An der ganzen Nordseite wird die Stadt Perg vom Wald eingesäumt, vom schöngepflegten Stephaniehain mit den vielen Ruheplätzchen und schöner Fernsicht. (Anlässlich der Vermählung des Kronprinzen Rudolf mit Stephanie von Belgien am 10. Mai 1881 geschaffen.) Mustergültig und solid in der Anlage durch die Fürsorge der Herren Thannheiser, Fries und Burgholzer als eifrige Verschönerungsvereinsmitglieder entstand für Perg dieser schöne Naturpark. Stundenlang kann der Sommergast in den beeren- und pilzreichen Wäldern längs des Naarntales wandern, sich in würziger Waldluft erholen, in den Gaststätten des Naarntales sich laben und jederzeit zur Erfrischung der müden Glieder ein Stärkendes Bad nehmen.

Im Jahr 2009 wurde das Waldbad als Generationspark ausgebaut. Es soll ein Treffpunkt für jede Altersgruppe sein. Das Flussbad mit Liegewiese lädt im Sommer zum Erholen ein.
Es stehen auch eine Beach-Volleyball-Anlage, eine Asphaltstockbahn und eine Kneippanlage zur Verfügung