Wassermehrverbrauch – kein Anspruch mehr auf Nachlass

RufzeichenBei einem Wassermehrverbrauch, welcher erst bei der jährlichen Wasserzählerablesung festgestellt wird und der z. B. auf ein undichtes Sicherheitsventil beim Boiler oder einem Rohrbruch in der Gartenleitung zurückzuführen ist, besteht zukünftig kein Anspruch mehr auf Nachlass bei der Wasser- und Kanalgebühr.
Dieser Mehrverbrauch liegt im Verantwortungsbereich des Objekteigentümers und hätte durch entsprechende Sorgfaltspflicht jederzeit wahrgenommen und beseitigt werden können.
Es wird empfohlen, die Wasserzähler monatlich zu kontrollieren. Sollten Sie Abweichungen beim Wasserverbrauch feststellen, bitte sofort mit den Wasserwarten Gerhard Nenning (0664/ 542 93 25) oder Manfred Flankl (0664/ 125 35 93) Kontakt aufnehmen, damit die Ursache der Abweichung so schnell als möglich festgestellt werden kann.

Wasserzählerdaten

Der tatsächliche Wasserverbrauch wird jährlich vom Wasserzähler abgelesen und im 4. Quartal abgerechnet.
Wasserzähler-Ablesungsformular

Die Wasserzählerdaten können auch ganz einfach im Internet über ihren Computer oder Smartphone unter www.zaehlerdaten.at eingegeben werden. Benötigt wird die EDV Nummer (1 bis 5-stellig) und die Wasserzählernummer, die auf der Zählerkarten ersichtlich ist.