Baustart für Pumptrack-Anlage

Auf der Freizeitwiese neben den Beachvolleyballplätzen wird derzeit eine Pumptrack-Anlage errichtet. Die Fahrfläche wird eine Größe von 450 m2 haben, die Fahrbahn wird 2,5m breit und die Hügel zwischen 1,30 und 1,50 m hoch. Neben der allgemeinen Pumptrack-Anlage kommt auch eine Rollstuhl- und Laufrad-Asphalt-Pumptrack-Anlage. Die Kosten belaufen sich auf  ca. 165.000 Euro. Die neue Freizeitanlage wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 fertig gestellt.

„Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, Angebote für junge Menschen zu schaffen“, sagt LAbg. Bgm. Anton Froschauer.

Pumptrack – was ist das eigentlich?
Ein Pumptrack ist eine Spielwiese aus Asphalt und besteht aus unterschiedlich hohen Wellen und Kurven. Wer darauf unterwegs ist, tritt im besten Fall nicht in die Pedale, sondern bringt sich über Gewichtsverlagerung sowie Be- und Entlastung seines fahrbaren Untersatzes zum richtigen Zeitpunkt in konstanten Schwung. Diese spezielle Zieh- und Drücktechnik (engl. „pumping“) funktioniert in etwas abgewandelter Form am Fahrrad genauso wie auf einem Tretroller, Skateboard oder Inlineskates.