BORG Perg mit Schulsport-Gütesiegel ausgezeichnet

Der neu sanierte Turnsaal im BORG Perg bot einen würdigen Rahmen für eine kleine, den Covid-Regeln entsprechende, Feier zur Übergabe des Schulsport-Gütesiegels in Silber durch BSP-Fachinspektor Prof. Mag. Friedrich Scherrer. Dieser übergab im Beisein von Dir. Mag Franz Weigl, Mag. Sabine Hoschek, Mag. Lydia Trauner, Mag. Harald Kirchmayr und SchülerInnen aus dem Sportzweig das Schulsport-Gütesiegel der Republik Österreich.

Um diese besondere Auszeichnung für Schulen zu bekommen, müssen eine Reihe von Anforderungen im Bereich der Ausstattung wie Standardgeräten, Sportanlagen sowie der Auswahl von innovativen Sportgeräten erfüllt werden. Neben dem angebotenen BSP-Regelunterricht erhöhen vor allen unverbindliche Übungen (Tennis, Leichtathletik, Kondition und Fitness) sowie die Teilnahme an Schulwettkämpfen und die Organisation von Projekt und Schulsportwochen die Punkteanzahl für das Gütesiegel.

Diese wurde nicht zuletzt durch die Einführung des Sportzweiges und eines Relaunches des gesamten BSP-Unterrichts mit einem Förderkonzept für besonders begabte SchülerInnen geschaffen. So entstand unter anderem ein erfolgreiches Ski-, Tennis- und Schwimm-Team. Ein Leichtathletik- bzw. Lauf-Team sind für die Zeit nach Corona in Planung.
Mit den BORG-Sportleibchen und den von den Schülern designten Dressen der erfolgreichen Volleyballer (3. Rang OÖ LM) wurde dazu noch eine neue Corporate-Identity in Sachen Sport am BORG Perg geschaffen.

BSP-Fachinspektor Prof. Mag. Scherrer gratulierte herzlich und strich besonders das Engagement der Schule in Sachen Sport und die innovative Idee einer Kooperation mit der SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg im Rahmen des seit 2020 bestehenden Sport-Zweiges heraus. Dieses neue Konzept, welches durch ein Sport- Wahlpflichtfach sogar die Möglichkeit geschaffen hat, am BORG im Fach Sport zu maturieren, trug letztendlich dazu bei, diese Auszeichnung zu erreichen!

(c) BORG Perg