Zusammenhalten in Zeiten von Corona

#pergdiestadtmitherz

Geschätzte Pergerinnen und Perger!

Dank Ihrer Disziplin und Achtsamkeit beobachten wir eine Stabilisierung der Infektionszahlen. In einigen Bereichen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens wird eine schrittweise Wiedereröffnung unternommen.

Deshalb appelliere ich ein weiteres Mal an Sie, jetzt nicht leichtsinnig zu werden, sondern die gebotenen Schutzmaßnahmen weiterhin so ernst zu nehmen und zu beachten wie bisher.

Der Parteienverkehr startet ab 15. Mai, jedoch in eingeschränkter bzw. veränderter Form.

Der Parteienverkehr am Stadtamt sollte vorerst weiterhin auf das absolut notwendige Minimum reduziert werden. Wir ersuchen weiterhin, von einem Besuch am Stadtamt abzusehen, sofern dies nicht zwingend erforderlich ist.
Bitte vorher telefonisch oder per E-Mail mit dem Sachbearbeiter abklären, ob ein persönliches Erscheinen notwendig ist.

All jene Personen, die das Stadtamt betreten, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sämtliche Bauverfahren von der Gartenhütte bis zum Mehrparteienwohnhaus werden in gewohnter Qualität abgewickelt werden. Ihrerseits benötigen wir dazu lediglich die Unterlagen in analoger als auch digitaler Form.

Die Gemeinde verfügt über ein umfassendes Online-Angebot, über das Sie sich informieren und Anträge stellen können.


Wir evaluieren die Situation täglich und werden Sie informieren, wenn hier Änderungen möglich oder notwendig sind.
Bitte halten Sie sich an die Vorgaben der Bundesregierung und nehmen Sie die Situation ernst!
Lesen Sie mehr…

Die Stadt Perg möchte ihren Bürgerinnen und Bürgern  hier möglichst viele Informationen für das sehr eingeschränkte tägliche Leben in dieser außergewöhnlichen Zeit zur Verfügung stellen. Daher haben wir zu  verschiedenen Themenbereichen Antworten auf wichtige Fragen zusammengestellt.
Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, können Sie sich telefonisch an das Bürgerservice der Stadt Perg wenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgemeinde Perg werden Ihnen gerne weiterhelfen oder gegebenenfalls die von Ihnen benötigte Information einholen!

UPDATE_23.03.2020

Amtstafel & Neuigkeiten

Hier erhalten Sie neueste Informationen, Ankündigungen, etc.

Lesen Sie mehr…

Fragen und Antworten

Grundversorgung/Lebensmittel/Gastronomie/Betriebe und Lieferdienste:

Alle Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Trafiken und Tankstellen haben zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Bitte schränken Sie Ihre Versorgungswege aber auf die dringendsten ein.

Auf www.visitperg.at finden Sie geöffnete Betriebe und Lieferdienste, die in dieser Zeit für Sie da sind.
#kaufinperg

Wieso muss ich Mund-Nasen-Schutz tragen?
Wir sind uns bewusst, dass das Tragen von Mund-Nasen-Schutz oder Masken für unsere Kultur etwas Fremdes ist und es eine große Umstellung bedeutet. Es ist aber notwendig, dass wir diesen Schritt setzen, um die weitere Ausbreitung noch stärker zu reduzieren.

Es wäre ein Irrtum zu glauben, dass dies einen selbst schützt. Der Gebrauch garantiert aber eine Einschränkung einer Übertragung durch die Luft. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes kann andere Menschen schützen und die Übertragung durch die Luft reduzieren.

In erster Linie ist der Mund-Nasen-Schutz während des Einkaufs zu tragen, kann jedoch nach Verlassen des Supermarktes mitgenommen werden. Sollten Sie nicht vorhaben, im Supermarkt einzukaufen kann Ihnen vom Supermarkt auch kein Mund-Nasen-Schutz ausgehändigt werden.

Das wichtigste ist jedoch weiterhin, soziale Kontakte und auch Einkäufe auf das Notwendigste zu reduzieren, genügend Abstand zu halten und sich regelmäßig die Hände zu waschen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist eine zusätzliche Maßnahme und ersetzt weder Abstand halten noch die Einhaltung andere Maßnahmen.
Lesen Sie mehr…

Bauernmarkt Aisthofen

Samstag von 07.30 – 11.00 Uhr
Aktuelle Informationen auf www.bauernmarkt-aisthofen.at und Facebook

Wochenmarkt PERG

Freitag von 12.00-17.00 Uhr
www.stadtmarketing-perg.at

Supermarkt:

Strasser Markt

Bahnhofstraße 16
07262 525782
Produkte: Lebensmittel – Zustelldienst,

Mo – Fr: 07:15 – 18:30 Uhr, Sa: 07:15 – 17:00 Uhr
https://www.strasser-markt.at/

Bäckereien/Konditoreien:

Bäckerei Frauendorfer

Linzerstraße 6
07262 52294
Zustelldienst
https://www.frauendorfer.cc

Bäckerei Pani

Herrenstraße 7
07262/525340
http://www.pani.baecker.at

Bäckerei Kern

Dr.Schober-Straße 9
07262/52515
http://www.kern-baecker.at/

Bäckerei Winkler – Perg

Herrenstraße 17
07262 52921
https://www.winkler-brot.at/filialen/

Bäckerei Winkler – FMZ Perg

Naarnerstraße 77e
07262 53197

Danecker: Bäckerei – Konditorei 

Naarner Str. 83
07262 20511

Konditorei Stöger: Konditorei

Naarner Straße 37
07262 523 93
geöffnet am Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr

Fleischereien:

Fleischerei Amstler

Herrenstraße 13
07262 52319
24h Automatenservice
https://www.amstler-perg.at/

Greisinger Ab-Werk Direktverkauf

Naarner Str. 83
07262 20515
Fleischprodukte, regionale Lebensmittel
24h Automatenservice

Fleischerei Pilshofer 

Verkauf Perg
4320 Perg
Hauptplatz 2

Direktvermarkter der heimischen Bauern:

Bauernhof Holzer

Weinzierl 4
0664 / 23 15 296
Produkte: Eier, Teigwaren,
24h Selbstbedienungsladen
https://www.bauernhof-holzer.at

Biohof Fellner (Holzmann Christoph)

Lanzenberg 18
07262 574 23
Produkte: Milch, Milchprodukte
Selbstbedienungskühlschrank, tägl. 6:30 – 19:30

Bio-Bauernhof Familie Holzer

Thurnhof 6
0664 2048039
Produkte: Fleisch, Fleischprodukte

Prückler Johann und Karin, (Scherer)

Bergstraße 9
07262/54061
Produkte: Eier
Selbstabholung 06:00 – 20:00

Leitner Christian

Lehenbrunn 6
07262 58316
Produkte: Eier, Honig

Dirneder Mühle GmbH & Co KG

Hafnerplatz 1
07262 52577
Produkte: Mehl, Mehlprodukte
Geöffnet: ab Mo, 23. März 2020 täglich von 8 bis 12 Uhr
http://www.dirnedermuehle.at

Apotheken

Per Mail oder Fax können Rezepte bei den Apotheken einlangen
Für die Ausstellung von Rezepten genügt ab sofort ein Anruf beim Arzt und dieser übermittelt
es per E-Mail oder Fax an die vom Patienten gewählte Apotheke.

ÖFFNUNGSZEITEN

Herrenstraße 10
Mo-Fr: 08:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
Sa: 08:00 – 12:30 Uhr

Naarner Straße 77, 4320 Perg
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr
Sa: 08:00-12:00 Uhr

Die Stadt Perg hat bei den Zustellungen auch Unterstützung zugesagt, sollte es zu Engpässen kommen.
Bitte melden unter 07262 / 522 55-0

Lieferservice-Regional – Diese Firmen haben uns darüber informiert, dass Sie trotz Geschäftssperre Ihren Lieferservice anbieten.

Einkaufsdienste bieten an:

  • JVP Perg – Hr. Pischinger Fabian – 0676 312 42 83 bzw. Fr. Lioba Pötscher – 0650 44 22 367
  • SP Perg  –  Fr. Karr-Sajtarevic – 0677 629 44 892
  • FP Perg –   Hr. Vbgm. Köstinger – 0676 814 28 09 78

Melden Sie sich bitte unter:

Stadtamt Perg

Hauptplatz 4, 4320 Perg
Tel.Nr.: +43 7262/ 522 55-0

Fax.Nr.: +43 7262/ 522 55-85

E-Mail: stadtamt@stadt.perg.at

Müll/Entsorgung:

(Update vom 26.03.2020)
Die für die Hygiene wichtige Bioabfall- und Restabfallabfuhr bleibt nach wie vor aufrecht und hat weiterhin oberste Priorität. Die Entleerung der Container für die Glas- und Metallverpackungen an den öffentlichen Standplätzen erfolgt ebenfalls planmäßig. Auch die Hausabholungen des gelben Sackes sowie des Altpapiers bleiben aufrecht und laufen derzeit ohne Einschränkungen.

Der Bezirksabfallverband Perg hat zudem seit 15. März bereits mehrere Maßnahmen gesetzt, dass es zu einer möglichst reibungslosen Abfuhr der Abfälle kommt. So wurden zusätzliche Behälter für die Altstoffsammlung in verschieden Gemeinden aufgestellt, Zwischenreinigungen der Standplätze veranlasst und temporäre Standplätze für Weiß- und Buntglas sowie Metallverpackungen in Absprache mit den Gemeinden installiert.

Bei Fragen, Problemen oder für weitere Details stehen wir unter 07262 / 53 134 oder 0664/4609441 zur Verfügung.
Wir bitten Sie um Verständnis!


Hier finden Sie Tipps um die Abfallwirtschaft nicht unnötig zu belasten.

  • Corona_Abfaelle_Infoblatt  – Entsorgung von Abfällen aus Haushalten, in denen Personen am Coronavirus erkrankt sind oder der Verdacht besteht (Quarantäne)

Den aktuellen Müllkalender finden Sie auf unserer Homepage: www.perg.at/umwelt/abfallentsorgung

Seit 04.05.2020 gilt in den Altstoffsammelzentren des Bezirkes Perg wieder der Normalbetrieb zu den gewohnten Öffnungszeiten. Dies bedeutet, dass keine Blockabfertigung mehr durchgeführt wird und die Mengenbeschränkungen bis auf weiteres aufgehoben wurden. Aufgrund der derzeit geltenden Sicherheitsbestimmungen dürfen die ASZ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin keine direkte Entladehilfe anbieten. Der zwei Meter Mindestabstand zu anderen Personen sowie die Maskentragepflicht im Altstoffsammelzentrum muss auch weiterhin eingehalten werden.

Die Abgabe von ReVital-Waren in den Altstoffsammelzentren im Bezirk Perg ist ab sofort wieder möglich. Es gibt weiterhin massive Probleme bei der Alttextiliensammlung. Die Absatzmöglichkeiten für Textilien sind derzeit in ganz Europa ausgeschöpft, da aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen weder Sammelpersonal noch Lagerkapazitäten vorhanden sind. Eine Wiederverwendung bzw. stoffliche Verwertung ist nicht gegeben. In den Altstoffsammelzentren ersuchen wir die Kundinnen und Kunden die gesammelten Alttextilien derweilen zu Hause zwischenzulagern.

Gerne steht Ihnen das Team des Bezirksabfallverbandes Perg für weitere Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Die Kompostieranlage ist (ab 28.04.2020) wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich.

März bis Oktober:
DI: 13:00 – 18:00 Uhr
FR: 13:00 – 18:00 Uhr
SA: 13:00 – 18:00 Uhr

Die Einfahrt wird jedoch per Blockabfertigung geregelt! Es kann daher zu dementsprechenden Wartezeiten kommen!

Wichtig:

  • Kompostverkauf (25 €/m³) (Keine Aufladehilfe durch das Personal)
  • Kleinmengen, die im PKW-Kofferraum Platz haben        € 0,50
  • PKW – Anhänger                                                     € 1,00
  • Kofferraum + PKW Anhänger                                    € 1,50
  • Gemeindebürger aus Naarn müssen die Ausweisnummer und die Menge bekanntgeben  – wird von unserem Mitarbeiter erfasst – auf die Unterschrift wird verzichtet
  • Geld bitte genau mitnehmen und in die dafür vorbereitete Kassa werfen
  • Werkzeug zum Entladen muss selbst mitgebracht werden
  • Mindestabstand 2 Meter muss eingehalten werden
  • Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten
  • Zuwiderhandlung führt zum Verweis

An folgenden öffentlichen Standplätzen erfolgt die Entleerung der Container für die Glas- und Metallverpackungen ebenfalls planmäßig:

  • Aisthofen, Pissenberger, Perg
  • Bahnhof – PP, Perg
  • Dirnbergerstr. 30, WSG, Perg – kein Metallverpackungscontainer
  • Fuchsenweg, Wohnbau zw. 6 u. 8, Perg
  • Heustr., Heimstättebauten, Perg
  • Karl-Mayr-Str., Wohnbau, Perg
  • Lanzenberg, Kapelle, Perg
  • LAWOG (Kling), Trafo, Perg
  • Linzer Str. 22 (HS) Glas Perg – kein Metallverpackungscontainer
  • Machlandstr., Schubertstr., Perg
  • Machlandstraße 45 Bauhof, Perg
  • Mitterberg, Wartehäuschen, Perg
  • Pergkirchen, Altstoffplatz, Perg
  • Roseggerstr., Heimstättebauten, Perg
  • Severinweg 10, Betreuter Wohnbau PP, Perg – keine Glascontainer
  • Severinweg 5, Seniorenheim, Perg
  • Stelzhammerstr., (Böhm), Perg – kein Metallverpackungscontainer
  • Unterfeld 1 – 7, Wohnanlage, Perg
  • Weinzierl, Dorfplatz, Perg

Kinder und Jugendliche:

Die Infektionszahlen rund um das Coronavirus entwickeln sich weiterhin stabil, sodass vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz angekündigt wurde, aktuell keine weiteren Einschränkungsmaßnahmen für den Besuch von Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen zu setzen und der bis 15. Mai 2020 geltende Erlass nicht verlängert wird.
Auch in Oberösterreich besteht auf Grund der aktuellen Lage keine Notwendigkeit, weitere gesundheitsbehördliche Einschränkungen für Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen zu setzen.

Kinder brauchen die Begegnung und viele Kinder sehnen sich bereits sehr nach ihren Freunden und ihren Bezugspersonen in den Einrichtungen.

Ab 18.Mai 2020 sollen daher Kinder wieder die Möglichkeit haben, ihre gewohnte Einrichtung zu besuchen.
(Etwaige weitere Vorgaben durch das Gesundheitsministerium werden unverzüglich weitergegeben!)

Lesen Sie mehr…

Die Perger Kindergärten nehmen wieder alle Kinder unabhängig vom Beruf Ihrer Eltern zur Betreuung auf. Das Betreuungsangebot kann seitens der
Eltern flexibel in Anspruch genommen werden.
Weiters wird der Schulbetrieb an den Neuen Mittelschulen und Volksschulen mit 18. Mai gestartet. Die Direktoren arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Umsetzung der stufenweise Betriebsaufnahme.
Detailliertere Informationen erfolgen direkt durch die Kindergarten- bzw. Schulleitung!

Die Verlängerung der Einschränkung des Betriebs von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen erfolgt nunmehr aufgrund einer Verordnung des Landeshauptmanns von Oberösterreich und sieht eine Weiterführung der bisherigen Form bis 15. Mai 2020 vor.

Verordnung_LGBLA_OB_2020_KBBE


Vorbereitung auf den Schuleintritt für kindergartenpflichtige Kinder

Handlungsempfehlungen für den Umgang mit der aktuellen Situation in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen sowie bei Tagesmüttern und Tagesvätern

Unsere Kindergärten und Krabbelstuben bieten für all jene, die ihre Kinder jetzt nicht selbst betreuen können, eine Möglichkeit der Betreuung an. Vor allem soll dadurch verhindert werden, dass Eltern ihre Kinder von den Großeltern, die größtenteils zur Risikogruppe gehören, betreuen lassen.

Teilweise werden von Mitbürgerinnen und Mitbürgern gut gemeinte Angebote gemacht, weil sie bei der Kinderbetreuung auszuhelfen wollen. Wir bitten Sie, die Angebote der Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen in Anspruch zu nehmen, auch wenn Sie nur genutzt werden sollen, wenn es wirklich gar keine andere Möglichkeit gibt. Für diese Fälle wird das Betreuungsangebot auch aufrecht erhalten.


Die Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen gemäß dem Oö. Kinderbildungs- und- betreuungsgesetz (Oö. KBBG) bleiben bis zum 13. April 2020 und darüber hinaus bei entsprechendem Bedarf geöffnet.
Das Betreuungsangebot ist auf jene Kinder einzuschränken, deren Eltern beruflich unabkömmlich sind bzw. die keine Möglichkeit einer Betreuung zu Hause haben. Die Betreuung dieser Kinder ist sicherzustellen.
Zu diesen Personengruppen zählen jedenfalls:

  • Ärztinnen und Ärzte sowie weiteres med. Personal
  • Pflegepersonal
  • Personal von Blaulichtorganisationen
  • Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben
  • Personen, die in der Versorgung tätig sind: Angestellte von Apotheken, Supermärkten und öffentl. Verkehrsbetrieben
  • Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher

Alle Schülerinnen und Schüler wurden von ihren Pädagoginnen und Pädagogen über die Möglichkeiten des Lernens in dieser unterrichtsfreien Zeit informiert. Sollten Sie dennoch Fragen haben, können Sie sich täglich am Vormittag an die Schule Ihres Kindes/Ihrer Kinder wenden und dort nochmals nachfragen.

Teilweise wurden auf den Websites der Schulen wichtige Infos und auch Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Hier die wichtigsten Links:

BORG Perg
www.borg-perg.ac.at

HAS/HAK Perg
www.hak-perg.at

HLW Perg
www.hlw-perg.at

HTL Perg
www.htl-perg.ac.at

NMS Perg Stadtzentrum/Schulzentrum
www.mittelschule-perg.at

Volkschule Perg
www.vsperg.at/

Volkschule Pergkirchen
www.vs-pergkirchen.perg.at

Darüber hinaus bietet der ORF ab 18. März ein Schul-Fernsehprogramm am Vormittag an:
Mehr darüber:

tv.orf.at

Die zwei Perger Streetworker, Martina Steinecker und Bernhard Reixenartner, sind auch in Zeiten der Corona Krise für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Bezirk Perg im Einsatz.

Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen findet das Kontakt- und Beziehungsangebot online über Soziale Medien wie Instagram, Facebook, Snapchat und WhatsApp statt. Unterstützende Telefonate werden gerade viele getätigt. Einerseits um mit den Jugendlichen selbst zu sprechen, andererseits um Lösungen für ihre derzeitigen Problemlagen mit Behörden und Vernetzungspartnern zu ermöglichen. Das Angebot bleibt für Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren in dieser Form in den nächsten Wochen aufrecht. Einfach melden unter 0664/2319602 oder über die Kanäle von Streetwork Perg auf den Sozialen Medien anfragen.

Öffentlicher Verkehr:

PERGshuttle
Der Öffentliche Verkehr kehrt zum Normalbetrieb zurück, daher wird auch das PERGshuttle ab 2. Juni wieder unterwegs sein. Der flexible Öffi wird sowohl seinen Linienverkehr als auch die Funktion des Anruf-Sammeltaxis wieder aufnehmen.
Weitere Infos dazu gibt es auf www.perg.at/pergshuttle

Parkraumüberwachung
Ab 4. Mai werden die Kurzparkzonen und Park-plätze wieder überwacht. Bitte Parkuhren stellen und Parkplatzgebühren wieder zahlen!

Infos zu den Verbindungen des OÖVV finden Sie unter: www.ooevv.at

Grundregel: Ein Meter Abstand

Behörden:

MELDEAMT:

  • Anträge auf Wohnbeihilfe werden per E-Mail bestätigt.
    Ausgefüllten Antrag bitte an stadtamt@stadt.perg.at mailen. Die bestätigten Anträge werden retour gemailt.
  • Wohnsitz An- und Abmeldungen:
    Bitte mit dem Bürgerservice telefonisch Kontakt aufnehmen:
    07262/ 522 55-0

Zum Schutz von älteren und kranken Personen wurden in allen Bundesländern Besuchsbeschränkungen für Alten- und Pflegeheime erlassen.

Diese Maßnahmen waren notwendig, um das Risiko der Übertragung des Corona Virus zu verhindern. Mittlerweile hat sich die Zahl der Neuerkrankungen deutlich reduziert, so dass die Besuchsbeschränkungen, wie nachstehend beschrieben, unter Einhaltung von strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen vorsichtig gelockert werden können.

  • Besuchszeiten können nur begrenzt und nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.
    Terminvereinbarung: Montag bis Freitag (außer Feiertag) von 09:00 bis 12:00 Uhr – Tel: 07262/ 576 71 – 101
  • Die vereinbarten Besuche finden nicht in den Zimmern, sondern in der dafür vorgesehenen Besucherzone, statt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, welcher selbst mitzubringen ist, ist jedenfalls erforderlich.
  • Ein Besucher pro Bewohner (Ausnahmen sind nur in begründeten Fällen möglich, z. B. wenn der Besuch nur durch Unterstützung möglich ist).
  • Besuche von Kindern unter 6 Jahren, außer in begründeten Ausnahmefällen, sind leider nicht möglich, da diese von der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen sind.

Besuche sind wie bisher auch im Garten, durch eine eigens dafür geschaffene Abgrenzung möglich. Diese Besuche erfolgen wie bisher in Absprache mit den zuständigen Wohnbereichen.

Wir bedanken uns herzlich für ihre Mitarbeit zum Schutz der BewohnerInnen.
Bitte nutzen Sie auch weiterhin die technischen Möglichkeiten wie Telefon, E-Mail und Videotelefonie.

Doris Mittendorfer eh., Heimleitung
SENIORium Perg

Die Rauchfangkehrerarbeiten werden mit 14. April in Perg wieder aufgenommen.

Rauchfangkehrer – Handlungsanleitung

Bestattung Knoll und Kragl sind 24 h für Sie telefonisch erreichbar und bemüht, einen würdigen Abschied in dieser schweren Zeit zu ermöglichen.
Im Bestattungsfall wird über die zu treffenden Sicherheitsmaßnahmen informiert.
Vorinformationen finden Sie hier: https://www.bestattung-knoll.at/aktuelles/corona-5
Bestattung Knoll Ferdinand – Perg: 07262/ 54500
Bestattung Josef Kragl – Pergkirchen: 0664/ 514 31 35

Schnelle und kostenlose Information bei Katastrophen, Notsituationen und besonderen Ereignissen von PERG – Die Registrierung ist für Bürgerinnen und Bürger kostenlos! ZIVILSCHUTZ-SMS Nutzen

Der Parteienverkehr wurde eingestellt. Bitte melden Sie sich bei Fragen telefonisch.

Bezirkshauptmannschaft Perg: Tel. 07262/551-0 oder per E-Mail: bh-pe.post@ooe.gv.at

Bürgerservice der Stadtgemeinde Perg: Tel. 07262/52255-0 oder per E-Mail: stadtamt@stadt.perg.at

Wirtschaftskammer Perg: Tel: 05 90909-5555 Fr. Dahedl; Hr. Rummerstorfer (0664 82 61 700),
KR Wimmer (0676 320 32 42), E-Mail: perg@wkooe.at; Web: wko.at/coronavirus

Elektrizitätswerk Perg GmbH: 07262/52332-0 oder perg E-Mail: ewerk@ewerk-perg.at
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind natürlich bei Störungen rund um die Uhr erreichbar.

Glaube und Religion:

Der Besuch von Gottesdiensten wird ab 15. Mai unter Einhaltung einer maximalen Personenzahl und eines Mindestabstands von zwei Metern möglich sein. Dies wird durch Einlasskontrollen und Ordnerdienste sichergestellt. Dabei wird auch auf Mund-Nasen-Schutz (ausgenommen Kinder bis zum 6. Lebensjahr) und Hygienevorschriften gesetzt. Alle Maßnahmen werden von den Kirchen und Religionsgemeinschaften umgesetzt.

Stadtpfarrer Mag. Konrad Hörmanseder steht für Fragen jederzeit zur Verfügung: 0676/ 877 65 281

Kardinal Schönborn zu Corona
www.dioezese-linz.at/pfarre/4281 PERG
www.dioezese-linz.at/pfarre/4282 PERGKIRCHEN

Hier finden Sie eine Zusammenfassung von den neuen Verordnungen. Der ganze liturgische Ablauf ist der Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zu entnehmen. Die Zusammenfassung beinhaltet keine Erklärungen in diesem Bereich.

Danke für Ihr Verständnis – jetzt ist doch wesentlich mehr möglich. Freuen wir uns über diese Schritte.

Pfingsten – Bibelstellen 2020
Zusammenfassung Änderungen ab 29.05.2020
Rahmenordnung liturgische Feiern ab 29 Mai 2020_27_05_2020

Tagesgebet:

Allmächtiger Gott,
wir bekennen, dass unser Erlöser bei dir in deiner Herrlichkeit ist.
Erhöre unser Rufen und lass uns erfahren, dass er alle Tage bis zum Ende der Welt bei uns bleibt, wie er uns verheißen hat. Er, der in der Einheit des Heiligen Geist3es mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

Bibelstelle

Hier finden Sie, findest du die Bibelstellen zum Hochfest Christi Himmelfahrt. Für mich ein sehr wichtiges Fest, will doch jeder und jede einmal gut im Himmel angkommen.

Die Gottesdienste am vergangenen Wochenende haben gut begonnen, jedoch mit den verschiedensten Auflagen. Ich spürte eine große Dankbarkeit, endlich nach 9 Wochen wieder einmal gemeinsam feiern. Ich warte noch auf ein Pfingstwunder – hoffentlich werden entweder die Quadratmeter pro Person kleiner oder wir dürfen auf den Mund- und Nasenschutz in der Kirche verzichten – schauen wir einmal…

Wir denken auch schon über Gottesdienste im Freien nach – da sind die Auflagen nicht so groß. Wir werden Sie/euch am Laufenden halten…

Mit freundlichen Grüßen
Pfr. Konrad Hörmanseder

Liebe Pfarrbevölkerung!
Nach zweimonatiger Auszeit ist es uns wieder erlaubt, gemeinsam Gottesdienste in der Pfarrkirche zu feiern, nicht im normalen Zustand, sondern höchstens mit 53 Personen. Ich habe lange hin- und her überlegt, wie wir das bewerkstelligen können. Es war von Platzkarten die Rede, von Listen, in denen man sich eintragen kann usw. Bei allem gibt es ein Für und Wider. Ich vertraue darauf, dass es langsam und gut anlaufen wird. Zusätzlich möchte ich gerne am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils zum Frühgottesdienst um 8 Uhr eine Abendmesse um 18.30 Uhr anbieten. Dr. Ruhsam wird vorerst noch pausieren. Ab 15 Mai darf ich auch im Seniorium wieder einen Gottesdienst feiern, jedoch nur für die HeimbewohnerInnen.

Wir werden die Sitzplätze gut kennzeichnen – 2 Meter Abstand, es besteht im Kirchenraum Mund- und Nasenschutzpflicht, am Haupteingang befindet sich ein Desinfektionsspender. Die Sakristeitür bleibt verschlossen. Es gibt auch beim Eingang einen Willkommensdienst, der wird dann sorgen, dass alles gut abläuft. Die Ansammlungen sollen ja nicht zu lange dauern, so erlaube ich mir, wenig zu singen, geht ja eh nicht gut mit dem Nasen- und Mundschutz und auf die Predigt in nächster Zeit noch zu verzichten.

Alles Weitere wie z.B. Kommunionspendung usw. werden wir dann direkt vor dem Gottesdienst bekanntgeben. Am kommenden Wochenende 16./17. Mai wird ein Pfarrblatt erscheinen. Da finden Sie dann noch mehr Informationen und Termine, wann wir Gottesdienste feiern.

Neben den Gottesdiensten laden wir dann ab 15. Mai auch wieder zur stillen Anbetung jeweils am Donnerstag um 18 Uhr ein. Bzgl. gemeinsamen Rosenkranzgebet warten wir noch ein wenig – mit Mund- und Nasenschutz nicht unbedingt günstig. Dasselbe gilt auch für die Maiandachten.

Ich bin froh und dankbar, dass wir wieder starten dürfen, wenn auch gewissen Einschränkungen. Sehen wir es positiv und seien wir dankbar. Ich freu mich. Sie dürfen wissen, beim Feiern habe ich immer meine vier Pfarrgemeinden vor mir. Sie sind also mit dabei. Der Hl. Geist hat Gott sei Dank keine Kilometerbegrenzung. Schauen wir auch weiterhin auf unsere Gesundheit. Schützen wir uns gegenseitig.

Pfr. Konrad Hörmanseder

Heuer ist alles etwas anders. Jeder und jede ist eingeladen, die nächstgelegene Kapelle – oder Bildstöckerl – aufzusuchen und dort das persönliche Gebet zu verrichten. Man kann das Persönliche im Monat Mai besonders Maria anvertrauen, für die Hausverstorbenen bzw. für die Verstorbenen der Ortschaft beten.

Es liegt wohl bei jedem selber, wann und wie oft er oder sie zur Kapelle hingeht. Es braucht wahrscheinlich einen guten Rhythmus und eine Portion Vorsatz.

Feldfrüchtegebet

Hier befinden sich die Bibeltexte zum 4. Sonntag der Osterzeit, dazu Gebete zur Berufung. Der 4. Sonntag der Osterzeit ist zugleich auch der Weltgebetstag um geistliche und kirchliche Berufe. Ich danke Ihnen und euch für das Wohlwollen und für Ihr Gebet für uns Priester und der kirchlichen MitarbeiterInnen. Es tut gut zu wissen, wenn man im Gebet verbunden ist.

Das Thema des Weltgebetstages lautet. „Fürchte dich nicht! In Zeiten wie diesen ist das besonders wichtig“.
Übrigens: Das Wort „Fürchte dich nicht“ finden wir in der Bibel 365 mal, für jeden Tag einmal.

Gottesdienstordnung der Pfarre Perg

Hier befinden sich die Bibelstellen zum 3. Sonntag der Osterzeit. Eine Einladung, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und diese Texte zu lesen bzw. zu meditieren. Im Anhang habe ich noch ein paar Gedanken zum Evangelium angehängt.

Manche fragen, wie wird es weitergehen. Es ist Geduld angesagt.

Ich möchte ein Zitat von Papst Franziskus aus der Osternachtspredigt mitgeben:
„Heute Nacht erlangen wir ein Grundrecht, das uns nicht genommen werden wird: das Recht auf Hoffnung.“ Der Glaube an die Auferstehung möge uns Christinnen und Christen die Hoffnung geben, dass nach dieser schweren Zeit ein vertieftes gemeinsames Glaubensleben erfahrbar ist. Mit den ab Mitte Mai geltenden neuen Möglichkeiten machen wir einen weiteren Schritt darauf zu.

Mit freudlichen Grüßen – bleib gsund
Pfr. Konrad Hörmanseder

Im Evangelium ist vom „ungläubigen Thomas“, vom Zweifler die Rede, wie menschlich, ich finde mich darin…  nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit: Der Zweifel ist der Bruder des Glaubens.

Beide gehören untrennbar zusammen, wenn wir auf die Frage nach dem Sinn oder Unsinn des Lebens stoßen. Keinen Sinn zu finden, sich abgelehnt und überflüssig fühlen, kann zur totalen Verzweiflung führen. Der Glaube an einen Sinn des Daseins ist lebenswichtig.
Doch dieser Glaube wird angezweifelt, er wird infrage gestellt durch Erfahrungen und Ereignisse.

Ich lade Sie ein, in zwei Schritten auf Ihre eigenen Lebenserfahrungen zu schauen.
Schritt 1: Wo war ich einmal der Verzweiflung nahe?
Schritt 2: Was hat mir geholfen, wieder Sinn und Glauben zu finden?

Ich lasse uns ein paar Augenblicke der Stille, um ins Nachdenken zu kommen. – Stille

Jesus, Auferstandener, wir rufen deine heilsame Nähe an! Komm! Sei in unserer Mitte und berühre uns!
Kyrie
Jesus, verborgen sehen wir dich mit den Augen des Glaubens. – Herr, erbarme dich unser.
Jesus, mit Verlangen erwarten wir die Erfüllung deiner Verheißungen. – Christus, erbarme dich unser.
Jesus, Herr und Gott, wir rufen zu dir: lass uns tief im Glauben und fest in der Hoffnung stehen. – Herr, erbarme dich unser.

Im Lied: Gottheit tief verborgen heißt es in der 4. Strophe: Kann ich nicht wie Thomas schaun die Wunden rot, bet ich dennoch gläubig: „Du mein Herr und Gott!“ Tief und tiefer werde dieser Glaube mein, fester lass die Hoffnung, treu die Liebe sein.  (dieses Lied wird Thomas von Aquin zugeschrieben)

Bibelstellen zum 2. Sonntag der Osterzeit

Mit freundlichen Grüßen
Pfarrer Konrad Hörmanseder

Hier befindet sich ein Bild mit den neuen Osterkerzen von den Pfarren Allerheiligen, Pergkirchen, Münzbach und Perg. Ich durfte diese gestern in der Osternacht vor der Kirche in Perg beim gesegneten Feuer entzünden. Ich durfte besonders für meine 4 Pfarren die Osternacht feiern. Es war auch für mich sehr berührend. Das Licht ist stärker als der Tod, Halleluja.

Hier auch noch die Bibeltexte vom Ostersonntag und vom Ostermontag.
Ostermontag Corona 13.4
Ostermontag – Bibelstellen
Ostersonntag – Bibelstellen 2020

Der Herr ist auferstanden, ja, er ist wahrhaft auferstanden. Das ist die Osterbotschaft am Ostersonntag.

Zünden Sie bewusst am Ostersonntag eine Tischkerze an. Laden Sie den Auferstandenen ein zum gemeinsamen Mahl. Er ist da, er ist in unserer Mitte, er geht alle Wege mit, auch durch die Coronazeit.

Der Ostermontag ist geprägt von den beiden Emmausjüngern, eine wunderbare Weggeschichte, eine Erzählung im Gehen.

Der Auferstandene führt die beiden heraus aus der Trauerstimmung, lassen auch wir uns vom Auferstandenen leiten und führen. Das Leben steht im Vordergrund, d.h. er selber.

Ich wünsche uns Leben. Danke für Ihr Gutsein. Mut und Hoffnung mögen uns weiterhin besonders begleiten… halten wir zusammen, gemeinsam schaffen wir es….

Gottes Segen!
Mfg
Pfr. Konrad Hörmanseder

Ostermontag – Bibelstellen

Der Ostermontag ist geprägt von den beiden Emmausjüngern, eine wunderbare Weggeschichte, eine Erzählung im Gehen.

Der Auferstandene führt die beiden heraus aus der Trauerstimmung, lassen auch wir uns vom Auferstandenen leiten und führen. Das Leben steht im Vordergrund, d.h. er selber.

Ich wünsche uns Leben.
Mfg Pfr. Konrad Hörmanseder

Am Karsamstag gedenken wir der Grabesruhe Jesu. Ich möchte heute an viele liebe verstorbene Menschen denken, das können wir auch von daheim aus tun. Event. für sie eine Kerze anzünden. Wir dürfen uns auch die Frage stellen: Was soll/darf in mir, in uns selber heute schon sterben? Was möchte ich, was möchten wir heute schon ins Grab legen? Nur wer loslassen kann, kann auch Auferstehung feiern.

Ich wünsche dir Zeit für dich selber – Zeit für und mit Jesus.

Ein gesegnetes Osterfest
Pfr. Konrad Hörmanseder

Hier finden Sie, findest du die Bibelstellen für die Osternacht.
Es ist jedes Jahr wieder bewegend, wenn wir normalerweise in der Kirche, im Dunkeln, es brennt nur die Osterkerze, die alttestamentlichen Bibelstellen hören.

Richten wir einen besonderen Augenmerk auf den Schöpfungsbericht – heuer ganz speziell.

Als zweite Lesung habe ich den Auszug aus Ägypten angehängt. Die Befreiung ist immer gut. Wir wünschen uns es in diesem Jahr.

Normalerweise gäbe es in der Liturgie 7 alttestamentliche Lesungen und eine neutestamentliche Lesung aus dem Römerbrief. Da geht es um die Taufe.

Abschließend das Evangelium: wir brauchen uns nicht fürchten – er geht uns nach Galiläa voraus. Galiläa ist dort, wo wir leben. Wir finden den Auferstandenen im Alltag. Nicht der Karfreitag hat das letzte Wort, sondern die Auferstehung, das Leben mit Gott.

Die Taufwasserweihe entfällt heuer in der Osternacht. Diese wird dann nachgeholt, wenn wir wieder gemeinsam in der Kirche Gottesdienst feiern.

In herzlicher Verbundenheit und ein gesegnetes Osterfest
Pfr. Konrad Hörmanseder

Hier befinden sich die Unterlagen zum Karfreitag, ein ganz besonderer Tag. Nehmen Sie sich Zeit, nimm dir Zeit und versuche, ein Stück dem Leiden und Sterben Jesu nachzugehen. Es hat immer auch mit uns selber zu tun.

Heute ist es auch angebracht, den schmerzhaften Rosenkranz zu beten, bzw. zu meditieren…

  1. … der für uns Blut geschwitzt hat
  2. … der für uns gegeißelt worden ist
  3. … der für uns mit Dornen gekrönt worden ist
  4. … der für uns das schwere Kreuz getragen hat
  5. … der für uns gekreuzigt worden ist

Mfg
Pfarrer Konrad Hörmanseder

Hier befinden sich die Bibeltexte zum Gründonnerstag. Dieser Tag ist begleitet von der Fußwaschung, von der Einsetzung der Eucharistie und von der Ölbergandacht.

Im Heft inpuncto – Beilage in der Linzer Kirchenzeitung, es liegen auch Exemplare in der Kirche auf, bzw. bei einigen Geschäften in der Innenstadt Perg – finden Sie z.B. zum Gründonnerstag eine ansprechende Ölbergandacht.

www.dioezese-linz.at/ostern2020/hauskirche

Ich wünsche Ihnen und euch, dass wir uns von den einzelnen Tagen der Hl. Woche berühren lassen.

Mfg
Pfr. Konrad Hörmanseder

Im Anhang befindet sich die Wochenordnung der Pfarre Perg. Ich darf alle Gottesdienst im kleinen Kreis (5 Personen) feiern. Im Gebet sind Sie, bist du bei allen Feiern eingeschlossen.

Es wird sicherlich für uns alle eine Herausforderung, ist doch das Osterfest das größte Fest für uns Christen.

Gemeinsam werden wir es schaffen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft. Freuen wir uns alle auf eine gute Auferstehung. Schließlich ist sie unser aller Ziel.

Jetzt ist die Zeit der Hauskirche    www.dioezese-linz.at/ostern2020/hauskirche

Falls Sie noch irgendetwas brauchen, fragen Sie… wir sind für Sie da…  Besuchen Sie auch unsere Pfarrhomepage www.dioezese-linz.at/pfarre/4281

Freundliche Grüße
Pfarrer Mag. Konrad Hörmanseder

Hier befinden sich die Bibeltexte zum Palmsonntag. Ich habe auch den Text zur Passion, die Leidensgeschichte Jesu nach Matthäus angehängt. Lesen Sie die Passion als Hinführung zum Leiden und Sterben Jesu.

Ich verweise immer wieder auch auf die Pfarrhomepage. Dort gibt es Feiern für Erwachsene, Kinder…  www.dioezese-linz.at/pfarre/4281

Planen Sie gut, teilen Sie sich die Zeit gut ein… Ich verweise auch auf die Möglichkeit, die Gottesdienste via LT 1 mit Bischof Manfred mitzufeiern. (Zeiten siehe Homepage)

Mit freundlichen Grüßen
Pfarrer Mag. Konrad Hörmanseder
Hauptplatz 20
4320 Perg

Hier befinden sich Informationen, wie man die Karwoche trotzdem mitfeiern kann. Bischof Manfred Scheuer wird vom Palmsonntag bis zum Ostermontag mit uns feiern.

Ich möchte ganz ausdrücklich auf die Feier der Hauskirche verweisen. Es gibt gute Unterlagen, bitte sich Zeit nehmen, sie herunterzuladen und wenn möglich auch anderen zur Verfügung zu stellen (Nachbarn, Freunden, Geschwistern…, per E-Mail geht heute schon sehr viel. „Jetzt ist die Zeit der Hauskirche“ Nützen wir sie und bleiben wir so miteinander verbunden.

Ich danke Ihnen und euch für Ihre Geduld. Manche haben mir schon gesagt, schade, dass wir heuer nicht in der Kirche feiern dürfen. Vielleicht ist es eine Chance, sich selber mehr damit zu beschäftigen. Planen Sie früh genug. Es braucht eine gute Zeiteinteilung.

Hauskirche – Unterlagen:  www.dioezese-linz.at/ostern2020/hauskirche

Empfehlen könnte ich noch das Gotteslob, Gebet- und Gesangsbuch, Preis: € 25,00.  Einfach anrufen (07262 52509), irgendwie finden wir einen Weg, wie das Buch zu Ihnen kommt. Viel Kraft für die kommende Zeit.

Im Gebet verbunden

Pfr. Konrad Hörmanseder

Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen
Hier finden Sie Anregungen zum Palmsonntag, zur Vorbereitung, Gestaltung und auch für die Feier daheim.

Gemeinsam schaffen wir es…
Mag. Konrad Hörmanseder


5. Fastensonntag Bibelstellen
5. Fastensonntag
Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen


4. Fastensonntag Bibelstellen
4. Fastensonntag Evangelium
Gebet in der Corona-Krise – Bischof Klettler
Aktion „Lichter der Hoffnung“


3. Fastensonntag Bibelstellen


Nachbarschaftshilfe:

Gerade für Risikogruppen ist es sehr wertvoll, wenn ihre Mitmenschen Besorgungen übernehmen können, weil sie selbst das Haus nicht mehr verlassen sollten.  Wir bitten Sie aber allenfalls, die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz Ihrer  Mitbürgerinnen und Mitbürger und auch für Sie selbst einzuhalten!

Einkaufsdienste bieten :

  • JVP Perg – Pischinger Fabian 0676 312 42 83 bzw. Lioba Pötscher 0650 44 22 367
  • SP Perg    – Bianca Karr-Sajtarevic 0677 629 44 892
  • FP Perg – Vbgm. Köstinger 0676 814 28 09 78

Informationen zur aktuellen Lage:

Derzeit kursieren vor allem in Sozialen Medien viele „Fake News“. Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern und informieren Sie sich über seriöse Quellen!

  • Allgemeine Fragen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung: 0800 555 621 (rund um die Uhr)
  • Bei Verdacht auf Erkrankung und NUR, wenn Sie konkrete Symptome wie Fieber, Husten und Atembeschwerden
    haben: 1450 (rund um die Uhr)
  • Rechtliche Fragen zu bereits gebuchten Reisen: 0800 201 211 (täglich von 9 bis 15 Uhr)
  • Arbeitsrechtliche Fragen von Arbeitnehmern: 0800 22 12 00 80 (Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr)
  • Arbeitsrechtliche Fragen von Unternehmen: 059 0900 4352 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr)
  • Pflegehotline (Altenpflege): 051 775 775
  • Hotline Bildungsdirektion Oö: 0732 7071 4131
  • Gewaltschutzzentrum Oö: 0732 60 77 60
  • Frauenhaus Linz: 0732 60 67 00
  • Frauenberatung Perg: 07262 54484
  • Oö. Krisenhilfe: 0732 21 77
  • Das Coronavirus den Kindern einfach erklären

Haustiere:

Natürlich können Sie weiterhin mit ihrem Haustier Gassi gehen. Die Hundefreilauffläche steht seit 14. April 2020, unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, wieder zur Verfügung.

Freizeit/Bewegung:

Alle Perger Kultur- und Sportvereine haben ihre Aktivitäten eingestellt. Die Vitalwelt-Perg, die Stadtbibliothek, das Jugendzentrum Perg sind derzeit geschlossen.

Für die geplante Öffnung des Freibades am 29. Mai wird derzeit ein entsprechender Leitfaden erstellt, der die gesundheitlichen Rahmenbedingungen festlegt. Die detaillierte Durchführung, wird sobald wie möglich bekannt gegeben.
Die Salzwelt öffnet am 15. Mai wieder ihre Räume.
Aufgrund der aktuellen Situation und der rechtlichen Vorgaben zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie ist die Saunawelt bis auf Weiteres geschlossen.Wir ersuchen um Verständnis für diese notwendige Maßnahme.
Nähere Informationen finden Sie unter www.vitalwelt-perg.at

Auf Anordnung der Bundesregierung wird die Stadtbibliothek Perg voraussichtlich am 18. Mai wieder geöffnet werden. Lesen Sie mehr…

Die Spielplätze sind seit 21. April unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, wieder geöffnet.

Wir bitten Sie,  sich an die Vorgaben der Bundesregierung zu halten!

Ja, das kann man machen, um frische Luft zu tanken, aber alleine oder nur mit den Menschen, mit denen Sie auch zusammenleben. Wenn Sie andere Menschen treffen, sind alle Empfehlungen und Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten – also Abstand halten! Natürlich können Sie sich im eigenen Garten jederzeit frei bewegen!

Mehrsprachige Informationen:

Aktuelle Infos zum Corona-Virus COVID-19 für Personen mit nichtdeutscher Sprache
finden Sie hier:
https://www.integrationsstelle-ooe.at/8341_DEU_HTML.htm