Veranstaltungen müssen am Stadtamt Perg und bei der Bezirkshauptmannschaft Perg angezeigt werden.

Folgende Zusammenkünfte (zwischen 05.00 und 22.00 Uhr) sind anzeigepflichtig
(Anzeige erfolgt ausschließlich mittels Onlineformular unter bh-perg.gv.at):

Zusammenkünfte ab 11 mit bis zu 50 Teilnehmer/innen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze:

  • Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3-G-Regel)
  • keine Verabreichung von Speisen und kein Ausschank von Getränken
  • Abstand von mindestens zwei Metern zu haushaltsfremden Personen
  • FFP2-Maskenpflicht sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien
  • Erhebung von Kontaktdaten

Zusammenkünfte ab 11 mit bis zu 50 Teilnehmer/innen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätze:

  • Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3-G-Regel)
  • Einlass von Besuchergruppen nur wie im Gastgewerbe.
    Gleichzeitige Anwesenheit nur von höchstens so vielen Personen, dass die Hälfte der Personenkapazität des Ortes der Zusammenkunft nicht überschritten wird.
  • Verabreichung von Speisen und Ausschank von Getränken nach den Regeln der Gastronomie
    (Dafür sind zwingend eigene „Gastro-Verabreichungsplätze“ einzurichten – somit darf auf den „Veranstaltungs-Sitzplätzen“ nicht konsumiert werden)
  • Abstand von mindestens zwei Metern zu haushaltsfremden Personen
  • FFP2-Maskenpflicht sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien
  • Erhebung von Kontaktdaten

Die Anzeige muss spätestens 1 Woche vor der Zusammenkunft bei der BH Perg ausschließlich mittels Web-Applikation (Onlineformular, abrufbar auf der Homepage der BH Perg unter www.bh-perg.gv.at) eingebracht werden.
Ist diese Frist abgelaufen, kann die Anzeige nicht mehr vorgenommen werden (Onlineformular ist gesperrt) und ist jede derartige nicht rechtzeitig angezeigte Zusammenkunft rechtswidrig und darf nicht durchgeführt werden.


Folgende Zusammenkünfte (zwischen 05:00 und 22:00 Uhr) sind bewilligungspflichtig
(Beantragung ausschließlich mittels Onlineformular unter bh-perg.gv.at):

Zusammenkünfte ab 51 Teilnehmer/innenbis zu 1.500 Teilnehmer/innen in geschlossenen Räumen und mit bis zu 3.000 Teilnehmer/innen im Freien  mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätze

  • Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3-G-Regel)
  • Einlass von Besuchergruppen nur wie im Gastgewerbe.
    Gleichzeitige Anwesenheit nur von höchstens so vielen Personen, dass die Hälfte der Personenkapazität des Ortes der Zusammenkunft nicht überschritten wird.
  • Verabreichung von Speisen und Ausschank von Getränken nach den Regeln der Gastronomie
    (Dafür sind zwingend eigene „Gastro-Verabreichungsplätze“ einzurichten – somit darf auf den „Veranstaltungs-Sitzplätzen“ nicht konsumiert werden)
  • Abstand von mindestens zwei Metern zu haushaltsfremden Personen
  • FFP2-Maskenpflicht sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien
  • Vorlage eines COVID-19-Präventionskonzeptes (Einhaltung wird stichprobenartig vor Ort kontrolliert)
  • Bestellung eines COVID-19-Beauftragten
  • Erhebung von Kontaktdaten

Ein Antrag auf Bewilligung kann bei der BH Perg ausschließlich mittels Web-Applikation (Onlineformular, abrufbar auf der Homepage der BH Perg unter www.bh-perg.gv.at) eingebracht werden. Die Entscheidungsfrist für die Bewilligung beträgt 3 Wochen ab vollständiger Vorlage der erforderlichen Unterlagen.
Die rechtzeitige Bearbeitung später einlangender Anträge kann aufgrund der zu erwartenden großen Anzahl an Anträgen nicht garantiert werden. Die Abhaltung einer zu spät beantragten und nicht bewilligten Zusammenkunft ist rechtswidrig und darf nicht durchgeführt werden.

 

Da die COVID-19-Öffnungsverordnung bis 16.06.2021 befristet ist, können aus jetziger Sicht grundsätzlich nur Veranstaltungen bis zu diesem Datum angezeigt bzw. durch die Bezirkshauptmannschaft Perg bewilligt werden.