Kein Ausbau von bestehenden AKWs!

Immer mehr tschechische Gemeinden wehren sich gegen ein Endlager …und sie brauchen unsere Unterstützung!
Tschechien plant, nun auch slowakischen Atommüll in Tschechien zu lagern. Dies würde eine Vervielfachung des Risikos für Österreich bedeuten.
Noch dazu sollen nun zwei weitere Standorte in der Nähe von Temelin und Dukovany untersucht werden. Ein weiteres Indiz, dass nicht mehr die ohnehin unzureichende Eignung eines Standortes im Vordergrund steht, sondern nur mehr die Durchsetzbarkeit, weil sich auch immer mehr tschechische Gemeinden dagegen wehren.
Wir haben bereits rund 13.000 Unterschriften dem Umweltministerium überreicht.
Diese Unterschriftenaktion wollen wir nun „auffrischen“ und auch die neue Bundesregierung unmissverständlich auffordern, alle rechtlich möglichen Maßnahmen zu ergreifen, die Errichtung eines grenznahen Atommüllendlagers und den Ausbau bestehender Atomkraftwerke zu verhindern!

Leider ist das Unterschriftensammeln aufgrund der aktuellen Situation schwierig, daher haben wir zusätzlich eine ONLINE PETITION auf unserer Homepage www.anti.atom.at gestartet!

ONLINE PETITION mit untenstehenden LINKS und dem Petitionsbild im Anhang verweisen könnten:

Ein Unterschriftenformular kann als PDF hier heruntergeladen werden.
Gegen den Ausbau Tschechischer AKWs und die Errichtung eines Endlagers
Kein Ausbau von bestehenden AKWs! – Kein Atommüll an der österreichischen Grenze!

Aktuelles auf www.anti.atom.at