Vorabinfo – OÖVV Schüler- und Lehrlingsfreifahrt 2021/22

Ab 07. Juni 2021 steht das Onlinesystem bzw. der Webshop zur Antragsstellung der OÖVV Schüler-/Lehrlingsfreifahrt für das Schuljahr 2020/2021 unter www.shop.ooevv.at für Oberösterreich zur Verfügung. Zusätzlich stehen alle Informationen zur Beantragung ab 07. Juni 2021 auf der Website www.ooevv.at bereit.

Grundvoraussetzungen für die Schüler-/Lehrlingsfreifahrt 2021/22:

Schüler:

  • Besuch einer Schule mit Öffentlichkeitsrecht an mindestens 4 Schultagen pro Woche oder Besuch einer anerkannten Berufsschule an mindestens einem Tag in der Woche über 10 Wochen bzw. 1 Zusatztag
  • Alter <24 (Gültigkeit endet mit dem Monat des 24. Geburtstags.)
  • Wohnort und/oder Ausbildungsort in Oberösterreich
  • Bezug der Familienbeihilfe
  • Bestellcode von Schule

Lehrlinge:

  • Absolvierung einer anerkannten Lehre oder einer Vorlehre oder Teilnahme an einer überbetrieblichen Lehrausbildung gemäß BAG (§30b) oder Teilnahme am freiwilligen Sozialjahr  oder Teilnahme am freiwilligen Umweltjahr (gültige Ausbildungsvereinbarung erfoderlich.)
  • Nutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels an mindestens 3 Tage die Woche
  • Alter <24 (Gültigkeit endet mit dem Monat des 24. Geburtstags.)
  • Wohnort und/oder Ausbildungsort in Oberösterreich
  • Bezug der Familienbeihilfe

Gelegenheitsverkehr:

Eine von der Gemeinde/Stadt eigens bei einem Transportunternehmen beauftragter Schul- oder Kindergartenbus gilt als Gelegenheitsverkehr. Schülerinnen und Schüler die sowohl den Linienverkehr als auch den Gelegenheitsverkehr für die Fahrt zur Schule bzw. für den Weg nach Hause nutzen, können ein Schüler-Ticket oder ein Jugendticket-Netz beantragen. Das jeweilige Ticket wird vom Transportunternehmen als Nachweis des zu zahlenden Selbstbehaltes von Euro 19,60 für die Strecke im Gelegenheitsverkehr anerkannt. Wurde bei Nutzung eines Gelegenheitverkehrs der Selbstbehalt bei dem Gelegenheitsverkehrsunternhemen bereits entrichtet, ist der Selbstbehalt bei der Bestellung eines Schüler-Tickets oder eines Jugendticket-Netz erneut zu entrichten. Der zuvor entrichtete Selbstbehalt kann beim Gelegenheitsverkehrsunternehmen zurückgefordert werden.