PERGliest 2020

PERGliest feiert 15-jähriges Jubiläum

Ein Problem sehen und eine Lösung finden, die zu einer Verbesserung der Situation beitragen kann. Das ist die Herangehensweise, wie man es in der Stadt Perg anlegt, wenn man sich um ein gesellschaftliches Thema annehmen will. Die frühere Stadträtin Erika Muhr hat vor 15 Jahren gemeinsam mit dem damaligen Obmann des Kulturausschusses und heutigen Bürgermeister Anton Froschauer „PERGliest“ ins Leben gerufen und die ersten Lesungen organisiert. Inzwischen ist aus dieser Initiative eine über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannte Kulturinstitution geworden.

„Das Schwarze sind die Buchstaben und die Buchstaben sind die ganze Welt“. Dieses Zitat von Michael Naumann, dem ehemaligen Herausgeber der deutschen Wochenzeitung „DIE ZEIT“ und Mitbegründer der Stiftung Lesen in Deutschland, war von Anfang an auch der Leitgedanke für PERGliest.

„Unsere Überlegung war, die Bücher dorthin zu bringen, wo sich die Menschen aufhalten, d.h. in Gasthäuser, Cafes und natürlich auch auf den Hauptplatz”, erinnert sich Erika Muhr.

Von Anfang an war klar, dass diese Initiative nur dann erfolgreich sein kann, wenn die Perger Kulturschaffenden und Vereine mit ins Boot geholt werden und auch die Schulen mitmachen. Darüber hinaus wollte man mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungs-angebot Leseratten und Literaturbegeisterte ansprechen.

„Das hat aber nicht gleich so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Am Anfang   haben manche der anwesenden Gäste über uns den Kopf geschüttelt. Ich kann mich noch an eine Lesung erinnern, da waren  nur die Leiterin der Bücherei, der Vorlesende und ich anwesend. Heute haben wir Lesungen mit über 100 Besucherinnen und Besuchern. Ich bin schon sehr stolz auf das, was mittlerweile aus  PERGliest geworden ist  und freue mich immer wieder über unser treues Stammpublikum.”

Mehr über PERGliest 2020

Lesezeichen 2020                                         Termine 2020

               

Lesezeichen als PDF-Datei

PRESSE

Presseartikel und Imagebilder zum Download

Presseunterlagen
Fotos in Druckqualität: Download
Fotonachweis: Stadtamt Perg

2. PERGamenta Literaturpreis

(c) iStock

„Nach 15 Jahren ist es wieder wichtig, neue Schritte zu setzen. Durch die 2. Auflage des PERGamenta Literatur-Wettbewerbes und den 1. Perger Geschichten-Schreibwettbewerb einerseits und die Vertiefung der Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden aus unserer Partnerstadt Schrobenhausen andererseits, werden neue Impulse gesetzt“, zeigt sich der Perger Bürgermeister begeistert vom Programm 2020 und den Schwerpunkten, die heuer gesetzt werden.

Lesen Sie mehr…

Lesungen

Freitag, 24. Jänner 2020, 19:30 Uhr
Kultur-Zeughaus Perg
Literaturkreis PromOtheus
„Entwicklungen“

Anlässlich des fünften Todestages von Günther Maria Garzaner erinnern sich Freunde und Wegbegleiter an den Wahl-Perger und engagierten Schriftsteller. Der gebürtige Tiroler bleibt den Perger Literaturfreunden nicht nur mit seinen Texten, sondern auch durch sein Engagement für PERGliest unvergessen.

Eintritt frei

www.promotheus.at

Pressemitteilung

(c) Pamiela Rußmann

Freitag, 13. März 2020, 19:30 Uhr
Stadtbibliothek Perg
Doris Knecht
„weg“

Heidi und Georg haben sich seit Jahren nicht gesehen. Sie lebt in Deutschland, er im Waldviertel. Die beiden verbindet eine gemeinsame Tochter Charlotte. Die junge Studentin leidet an einer Psychose. Plötzlich verschwindet Charlotte. Sie reagiert auf keine Anrufe, keine WhatsApp-Nachrichten.

Eintritt:
Vorverkauf € 9,00, Abendkassa € 12,00;
Ermäßigung € 2,00 für Schüler/Studenten (gegen Vorlage Ausweis)

Vorverkauf:
Stadtbibliothek, Stadtmarketing, Buch- & Bürofachhandel Pössenberger, Buch und Papier FRICK Perg, Schö´s Erlebnisgarten (Fachmarktzentrum)

www.doris-knecht.com

(c) Margit Obermair

Mittwoch, 01. April 2020, 15:00 Uhr
Stadtbibliothek Perg
Margit Obermair
„Märchen und Sagen aus aller Welt“

Märchen berühren und verzaubern. Margit Obermair nimmt sowohl Kinder als auch Erwachsene mit auf einen Ausflug in die Welt der Elfen, Zauberer und Zwerge. Die leidenschaftliche Erzählerin begeistert das junge Publikum mit bekannten Sagen, aber auch mit ihren eigenen Geschichten.

www.maerchen-margit.com

Freitag, 17. April 2020, 19:30 Uhr
Handelsakademie Perg
5. Perger Kriminacht
„Tatort Schule“

Wird bei der 5. Auflage der Perger Kriminacht der Mörder gefasst? Dieses Mal begeben sich die gastierenden Autoren Volker Raus, Andreas Weber und Johann Allacher in die HAK. Krimifans dürfen sich dort auf eine „Martinigans“, einen „Mord in Linz“ und einen „Wiener Blues“ freuen.

Eintritt:
Vorverkauf € 9,00, Abendkassa € 12,00;
Ermäßigung € 2,00 für Schüler/Studenten (gegen Vorlage Ausweis)

Vorverkauf:
Stadtbibliothek, Stadtmarketing, Buch- & Bürofachhandel Pössenberger, Buch und Papier FRICK Perg, Schö´s Erlebnisgarten (Fachmarktzentrum)

Volker Raus             www.volkerraus.at
Andreas Weber
Johann Allacher                  www.johann-allacher.at

(c) SYRA


(c) Hapé Schreiberhuber

(c) Karl Lust

(c) Garulli

Freitag, 05. Juni 2020, 19:30 Uhr
Steinbrecherhaus
Duo Minneschall und Wolfgang Erhart
„Win, wip und guotes lid“

War das dunkle Mittelalter wirklich so dunkel? Auf alle Fälle wurde musiziert und vorgelesen. Das Duo Minneschall und Wolfgang Erhart begeben sich mit dem Publikum sowohl literarisch als auch musikalisch in die Welt der Ritter, Burgfräulein und Minnesänger

Eintritt frei

Perger Literatur- und Kulturtage

(c) Fritz Ploier

Freitag, 18. September 2020, 19:30 Uhr, Pergwerkerl
Mathias Petry
„Sind wir nicht alle ein bisschen Hudlhub?“

Mathias Petry ist Lokaljournalist, Autor und Musiker in Schrobenhausen. Mit seiner musikalischen Lesung entführt er sein Publikum in die wunderbare oberbayrische Gemeinde Hudlhub, in der es weit krimineller zugeht, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

————————————————————————————–

(c) Isabella Rameder

Samstag, 19. September 2020, 15:00 Uhr, Stadtbibliothek Perg
Sabine Beck
„Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben“

Tief unter der Erde von Hudlhub leben die Kleinmögel, ein Volk von Erdkobolden, die seit Jahrtausenden Karotten orange anmalen. Leider haben sie ihre Erinnerung an alle anderen Farben verloren und nur Opa Kleinmögel erzählt noch Geschichten aus einer Zeit, in der die Welt bunt war.

————————————————————————————–

(c) iStock

Sonntag, 20. September 2020, 10:00 Uhr, Kultur-Zeughaus Perg
Literatur am Sonntag
„Frühstück bei PERGliest“

Der Arbeitskreis PERGliest lädt Literaturbegeisterte zu einem kulinarisch-literarischen Sonntagvormittag mit einem Überraschungsgast ins KUZ ein. Die Matinée steht unter dem Motto: „Zuhören, genießen & plaudern!“ Das Programm wird noch bekannt gegeben – um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten: madeleine.langzauner@stadt.perg.at

(c) Rainer Börecz

Freitag, 16. Oktober 2020, 19:30 Uhr
Kultur-Zeughaus Perg
Harald Darer
„Blaumann“

Ein Mann im besten Alter löst ein Versprechen ein und macht sich nach 25 Jahren auf zu seinem ehemaligen Lehrbetrieb in der steirischen Provinz. Der Kollege, mit dem er einst das Treffen vereinbart hat, erscheint aber nicht. Für den Protagonisten beginnt eine Reise in die eigene Vergangenheit.

Eintritt:
Vorverkauf € 9,00, Abendkassa € 12,00;
Ermäßigung € 2,00 für Schüler/Studenten (gegen Vorlage Ausweis)

Vorverkauf:
Stadtbibliothek, Stadtmarketing, Buch- & Bürofachhandel Pössenberger, Buch und Papier FRICK Perg, Schö´s Erlebnisgarten (Fachmarktzentrum)

www.der-darer.net

(c) iStock

Freitag, 27. November 2020, 19:30 Uhr
Kultur-Zeughaus Perg
2. PERGamenta Literaturpreis-Verleihung
„SCHRITTweise

Anlässlich 15 Jahre PERGliest wurde zum zweiten Mal die PERGamenta ausgeschrieben. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres werden vom Arbeitskreis und der Jury in den Kategorien Jugend-, Publikums- und Jurypreis die besten Texte zum Thema „SCHRITTweise“ präsentiert.

www.perg.at/pergamenta