Kundmachung

EFRE-IWB Stadt-Umlandkooperation
„Stadtregion Aist-Naarn“


Die Stadtgemeinde Perg hat sich gemeinsam mit den Gemeinden Arbing, Naarn und Schwertberg in Form des Stadtregionalen Forums „Stadtregion Aist-Naarn“ zu einer Stadt-Umlandkooperation zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Stadtregionale Strategie zu entwickeln und somit der bestehenden engen räumlichen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Verflechtung Rechnung zu tragen.

Projektergebnis
Lesen Sie mehr…


Voranschlag für das Finanzjahr 2020
Im Sinne des § 76 Abs. 7 der Oö. Gemeindeordnung 1990 idgF. wird hiermit kundgemacht, dass der Gemeinderat der Stadtgemeinde Perg in der am 17. Dezember 2019 abgehaltenen öffentlichen Sitzung einen Voranschlag für das Finanzjahr 2020 beschlossen hat.
Kundmachung
VA 2020


Bebauungsplan Nr. 150 „Ehrentraut – Weinzierl-Süd“
Auflage zur öffentlichen Einsichtnahme


Stellenausschreibungen

Stadtamt Perg
Wasserwart/In – 40 WoStd.
Bauhofmitarbeiter/In (vorzugsweise Landschaftsgärtner/In) – 40 WoStd.
Bewerbungsbogen

SHV Perg
Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, 
Pflegefachassistent/in,
Fachsozialbetreuer/-in für Alten- oder Behindertenarbeit und
Heimhelfer/in 

Leiter/in für Betreuung und Pflege – SENIORium Grein


Wirtschaftskammerwahlen 2020 – 4. und 5. März 2020
Wahlkundmachung

Arbeitsbegleitung (bis 25 Jahre): Hand in Hand zum richtigen Job

Hilfe und Orientierung am Arbeitsmarkt: Unsere Arbeitsbegleiter/innen betreuen junge Menschen zwischen 14 und 25, die noch auf der Suche nach einem passenden Job sind.

Du bist zwischen 14 und 25 Jahre alt und noch unschlüssig, was du beruflich machen willst? Du hast vielleicht schon eine Ausbildung begonnen, aber das hat nicht geklappt? Du weißt nicht, wie man einen Lebenslauf schreibt oder wie man ein Vorstellungsgespräch angeht? Wir sind für dich da. Mit der Arbeitsbegleitung des Hilfswerks Oberösterreich findest du den Anschluss.

Was wir tun können

Ernst Lehner, Uschi Klug, Martina Praher, Claudia Klem, Anton Froschauer, Max Oberleitner                            Foto: ÖVP Perg

Ernst Lehner, Uschi Klug, Martina Praher, Claudia Klem, Anton Froschauer, Max Oberleitner   Foto: ÖVP Perg

Unser Angebot richtet sich sowohl an Eltern als auch an Jugendliche mit unklaren Berufsvorstellungen, Bildungsdefiziten und/oder abgebrochener Ausbildung. Unsere Arbeitsbegleiterinnen und Arbeitsbegleiter helfen jungen Menschen beim Einstieg in die Arbeitswelt. Mit unserer Unterstützung entwickeln sie Selbstbewusstsein, Durchhaltevermögen und Flexibilität. Gemeinsam analysieren wir besondere Stärken und Schwächen, um dann einen geeigneten Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu suchen. Die Betreuung umfasst insgesamt 22 Stunden und kann auch nach einer Anstellung weitergeführt werden.

Unser Angebot umfasst:

  • Problemanalyse
  • Zielfestlegung über Dauer und Intensität der Arbeitsbegleitung
  • berufliche Orientierung und aktive Jobsuche
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen und Training von Vorstellungsgesprächen
  • Betreuung auch nach Fixanstellung durch eine Vertrauensperson

Weiterlesen

Öffi-Fahrer aufgepasst

(c) strudengau.tv/Franz Leitner

Ab sofort haben wir auf Facebook eine eigene Gruppe für das PERGshuttle eingerichtet. In dieser Gruppe werden wichtige Infos zum PERGshuttle veröffentlicht. Diese Plattform soll aber auch dazu dienen, sich mit anderen PERGshuttle-Nutzern bzw. Interessierten auszutauschen, um z.B. andere Personen zu finden, die an einer Sonderfahrt teilnehmen wollen. Natürlich könnt Ihr auch jederzeit Fragen stellen und Anliegen vorbringen!

Wenn Ihr z.B. wöchentlich einen Termin eines Vereines oder einer Bildungseinrichtung mit dem PERGshuttle besuchen möchtet, aber noch weitere MitfahrerInnen benötigt (Sonderfahrten werden ab 3 Personen angeboten) könnt Ihr in dieser Gruppe einen Aufruf starten.

Ein solcher könnte so aussehen:
SUCHE weitere MitfahrerInnen  für eine Sonderfahrt jeweils am Montag um 16.30 Uhr zum Training am …..  und um 17.15 Uhr wieder zurück nach Hause. Wer möchte mitfahren???

Die Gruppe braucht jetzt möglichst viele Mitglieder, also bitte andere Pergerinnen und Perger einladen!

www.facebook.com/StadtPerg

 

Faschingsdienstag – kein Dienstbetrieb

Es wird darauf hingewiesen, dass am Faschingsdienstag, 25. Februar 2020 (nachmittags) am Stadtamt Perg kein Dienstbetrieb stattfindet.

Danke für Ihr Verständnis.

PERGliest feiert 15-jähriges Jubiläum

Arbeitskreisleiterin Judith Valtl, Initiatorin Erika Muhr und LAbg. Bgm. Anton Froschauer

Ein Problem sehen und eine Lösung finden, die zu einer Verbesserung der Situation beitragen kann. Das ist die Herangehensweise, wie man es in der Stadt Perg anlegt, wenn man sich um ein gesellschaftliches Thema annehmen will. Die frühere Stadträtin Erika Muhr hat vor 15 Jahren gemeinsam mit dem damaligen Obmann des Kulturausschusses und heutigen Bürgermeister Anton Froschauer „PERGliest“ ins Leben gerufen und die ersten Lesungen organisiert. Inzwischen ist aus dieser Initiative eine über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannte Kulturinstitution geworden.

„Das Schwarze sind die Buchstaben und die Buchstaben sind die ganze Welt“. Dieses Zitat von Michael Naumann, dem ehemaligen Herausgeber der deutschen Wochenzeitung „DIE ZEIT“ und Mitbegründer der Stiftung Lesen in Deutschland, war von Anfang an auch der Leitgedanke für PERGliest.

„Unsere Überlegung war, die Bücher dorthin zu bringen, wo sich die Menschen aufhalten, d.h. in Gasthäuser, Cafes und natürlich auch auf den Hauptplatz”, erinnert sich Erika Muhr.

Von Anfang an war klar, dass diese Initiative nur dann erfolgreich sein kann, wenn die Perger Kulturschaffenden und Vereine mit ins Boot geholt werden und auch die Schulen mitmachen. Darüber hinaus wollte man mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsangebot Leseratten und Literaturbegeisterte ansprechen.

„Das hat aber nicht gleich so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Am Anfang   haben manche der anwesenden Gäste über uns den Kopf geschüttelt. Ich kann mich noch an eine Lesung erinnern, da waren  nur die Leiterin der Bücherei, der Vorlesende und ich anwesend. Heute haben wir Lesungen mit über 100 Besucherinnen und Besuchern. Ich bin schon sehr stolz auf das, was mittlerweile aus  PERGliest geworden ist  und freue mich immer wieder über unser treues Stammpublikum.”

Lesen Sie mehr…

Stadtmeisterschaften

Stockschießen
29. Februar 2020
Asphaltbahnen „Stockhalle Au“
Lesen Sie mehr…

Schi-Alpin
Ersatztermin: 13. März 2020
St. Georgen am Walde
Lesen Sie mehr…

Heizkostenzuschuss des Landes OÖ – Aktion 2019/2020

Der Regierungsbeschluss der Oö. Landesregierung sieht die Zuerkennung eines Heizkostenzuschusses in Höhe von € 152,00 an sozial bedürftige Personen vor.
Die Einkommensgrenze liegt für
– Alleinstehende                                                              €   933,06
– Alleinstehende (erhöhter Einzelrichtsatz)              € 1.048,57
– Ehepaar/Lebensgemeinschaft                                  € 1.398,97
– je Kind                                                                            €   173,04

Die Antragstellung hat in der Zeit vom 7. Jänner 2020 bis spätestens 17. April 2020 zu erfolgen.

Das Ansuchen ist beim Stadtamt Perg, Bürgerservice, einzubringen.

Weiterlesen

Der Winter kommt bestimmt…

… und damit auch Schnee und Eis an kalten Tagen

Wir möchten Sie hiermit über die gesetzlichen Bestimmungen zur Schneeräumung, gemäß § 93 Straßenverkehrsordnung 1960 idgF., informieren.

In der Zeit von 06:00 bis 22:00 Uhr müssen Hauseigentümer im Ortsgebiet Gehsteige, Gehwege und Stiegenanlagen entlang ihrer Grundstücksgrenze von Schnee und Verunreinigungen säubern bzw. bei Glatteis auch bestreuen. Gibt es keinen Gehsteig, gilt das auch für den Straßenrand auf einer Breite von einem Meter entlang des Grundstückes.

Weiterlesen

Wintersperre auf Gehwegen

Für die Winterperiode 2019/2020 wurde für die Verbindungswege „Kerngraben – Friedhof“ sowie “ Kerngraben – Linzerstraße“ die Befreiung von der Räum- und Streupflicht verordnet. Für den Gehweg zum Tennisplatz Aisthofen-Weinzierl und Naarnufer Begleitweg wird ebenfalls kein Winterdienst durchgeführt.

Auf den Entfall des Winterdienstes wird durch entsprechende Hinweistafeln und Absperrungen hingewiesen. Werden die Wege dennoch benützt, erfolgt dies auf eigene Gefahr.

Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.

Kein Ausbau von bestehenden AKWs!

Aufgrund der erneut aufgeflammten Debatte um den Ausbau der tschechischen Atomkraftwerke in Temelín und Dukovany und den Bau des Atommüllendlagers möglicherweise auch nahe (!?) an der österreichischen Grenze ist es unbedingt notwendig, dass sich auch die neue Bundesregierung klar dagegen ausspricht und auch alle rechtlich möglichen Schritte dagegen ergreift.

Wegen des Widerstandes gegen ein Endlager in den betroffenen tschechischen Gemeinden selbst scheint sich nun aber eine sehr bedenkliche Entwicklung abzuzeichnen, die Mitsprache der betroffenen Gemeinden einzuschränken!

Es ist daher unbedingt notwendig, von der neuen Bundesregierung Aktivitäten dagegen erneut einzufordern, die auch sichtbar sind!

Das Anti Atom Komitee startet nun erneut eine Unterschriftenaktion gegen den unverantwortlichen Ausbau der Atomkraft und gegen ein Atommüllendlager an unserer Grenze, die wieder von österreichischen Anti Atom Organisationen unterstützt wird.

Wenn wir ein Atommüllendlager an Österreichs Grenze verhindern wollen, brauchen wir alle Kräfte, die wir irgendwie aufbringen können, auch zur grenzüberschreitenden Unterstützung der tschechischen Gemeinden und der befreundeten tschechischen Anti Atom Organisationen.

Die Unterschriftenliste liegt am Stadtamt Perg, Bürgerservice auf.